Sport, Stille und Gesundheit auf der Halbinsel im Gross Glienicker See

Die Halbinsel im Groß-Glienicker See

Das Strandbad Kladow auf der Halbinsel im Groß Glienicker See ist seit 10 Jahren für die allgemeine Öffentlichkeit geschlossen. Die idyllische Lage zwischen dem Landschaftsschutzgebiet auf der Halbinsel und dem Groß Glienicker See legt die Weiternutzung zum Zwecke des Sports, der Freizeit und der Gesundheit nahe.
Für den Strandbadkomplex besteht baulicher Bestandsschutz, für die in diesem Komplex enthaltene Wohnung und das Garagengebäude darüber hinaus uneingeschränkter Nutzungsbestandsschutz "Wohnen". (Flächen)

Nach detaillierten Untersuchungen durch Fachgutachter und Gutachter des Landes Berlin zum Thema "Flora und Fauna" wurde ein Konzept entwickelt, dass eine radikale Reduzierung etwaiger Beeinträchtigungen vorsieht. Ziel ist es, die Anzahl der Nutzer der Halbinsel zu begrenzen und eine freie Zugänglichkeit auszuschließen. Diese Zielsetzung erfordert ein entsprechend funktionales Konzept für die Nutzung der Halbinsel, das auch dem FNP 2004 entspricht. Der Bezirk Spandau hat dementsprechend am 21.02.2006 den Aufstellungsbeschluß für den Vorhaben und Erschließungsplan Nr. 5-46 VE gefasst. Ziel dieses Verfahrens war es, eine moderate im öffentlichen Interesse liegende Nutzung des ehemaligen Strandbadgeländes bei gleichzeitiger Intensivierung der Pflegemaßnahmen im benachbarten Landschaftsschutzgebiet zu ermöglichen. Der Bebauungsplan ist festgesetzt.

Lageplan Konzept

Halbinsel Luftaufnahme